libra


Der Weg ist das Ziel libra

  Startseite
    Gewichtiges
    Nachdenkliches
    nur so
  Über...
  Archiv
  Bilder
  Meine Layouts
  Gewichtsverlauf
  WW-Programm
  Meine Freunde
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Blends by me
   Buchticket
   Crazyworld
   Silvies place

libra


http://myblog.de/libra

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wo ist nur die Zeit geblieben?

Das habe ich mich heute zum wiederholten Mal gefragt und ich bekomme leichte Panik, wenn ich daran denke, welche lange gedankliche Liste mit Besorgungen, Erledigungen und sonstigen Aktivitäten ich noch vor mir habe, die eigentlich alle gleichzeitig erledigt werden wollen.

Daher entschuldige ich mich hier erst mal dafür, dass hier so lange nichts passiert ist – es tut mir richtig weh, dass ich den Blog so vernachlässigt habe.

Weil mein Zeitmanagement überhaupt nicht rund läuft, werde ich mir selbst versprechen, hier morgen ausführlicher zu schreiben. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich durch solche Versprechen eher geneigt bin, sie auch einzuhalten und nicht irgendeine andere Aktivität dazwischen kommen zu lassen.

Also – morgen geht es hier wieder weiter – und diesmal wieder regelmäßig und ausführlich!

Versprochen ist versprochen!!!!
11.4.07 20:20


Versprechen

So viel zu Versprechen an mich selbst – gestern waren mir tatsächlich andere Dinge wichtiger als das Blog schreiben, und so sitze ich heute morgen mit einem schlechten Gewissen hier und versuche, wenigstens ein paar Gedanken hier nieder zu schreiben.

Ich habe mir vorgestern Abend noch eine Liste gemacht, in der ich einfach mal alles aufgeschrieben habe, was ich eigentlich so zu erledigen habe. Es wurde eine lange Liste, und ich sortierte noch mal die Dinge, die nur einmalig erledigt werden müssen und die, die immer wieder in meinem Alltag auftauchen. Außerdem habe ich mir meinen 24-Stunden-Tag aufgeteilt in die Aktivitäten, die ich so täglich verrichten muss oder will und dabei mit einem gewissen Erstaunen festgestellt, wie kurz doch so ein Tag ist und wie wenig Spielräume mir doch bleiben.

Ich nahm mir außerdem vor, so viele Dinge der einmaligen Aktivitäten zu erledigen, wie mir möglich ist und habe tatsächlich geschafft, wenigstens drei davon gestern auch tatsächlich zu schaffen.
Trotzdem war ich enttäuscht, denn ich hatte gehofft, mehr davon abzuarbeiten.

Trotzdem bin ich froh, so eine Liste zu haben, denn ich habe das Gefühl, diese Liste macht es mir leichter, die Punkte abzuarbeiten. Ich habe mein Dreibein immer belächelt, denn der ist ein großer Freund von Listen und Terminkalendern. Ich fand es immer fast spießig, sich so zu verplanen und wollte mir eine gewisse Freiheit in meinem Tagesablauf erhalten. Stattdessen merke ich, dass ich diese Freiheit gar nicht habe, sondern durch sehr viele Dinge darin stark eingegrenzt bin. Und wenn ich es dennoch versuche, nicht nach Plan und Listen zu leben, passiert es mir eher, dass ich sehr viel Zeit einfach so vergammele, was ja auch nicht in meinem Interesse sein kann.

Ich werde also versuchen, mehr Struktur in meinem Alltag zu bringen, auch wenn ich weiß, dass ich mich dafür ganz schön anstrengen muss. Wie jede Gewohnheit, die man neu erlernen will, wird auch hierbei wohl immer irgendwo eine Stimme auftauchen, die versuchen wird, mich davon abzubringen.
Diese Stimme zu überhören, dieser Stimme nicht nachzugeben, wird meine Aufgabe in der nächsten Zeit sein.
13.4.07 06:47





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung