libra


Der Weg ist das Ziel libra

  Startseite
    Gewichtiges
    Nachdenkliches
    nur so
  Über...
  Archiv
  Bilder
  Meine Layouts
  Gewichtsverlauf
  WW-Programm
  Meine Freunde
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Blends by me
   Buchticket
   Crazyworld
   Silvies place

libra


http://myblog.de/libra

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
nur so

03. Dezember 2007

Der Tag war recht turbulent. Irgendwie war ich ständig in Hetze. Damit kann ich ganz schlecht umgehen, das macht mich aggressiv und ärgerlich.

Aber es liegt wohl auch an der Situation, in der ich momentan stecke, denn seit dem 01. Dezember zähle ich zum großen Heer der Arbeitslosen.

Eigentlich wollte ich ab diesem Tag wieder freiberuflich arbeiten - auch meinen Nebenjob, aber mein dortiger Chef teilte mir sehr kurzfristig mit, dass er im Moment zu wenig Arbeit für mich hat und mich daher nur noch wenige Stunden beschäftigen kann. Diese Nachricht hat mich zuerst sehr verletzt, denn mit weniger als 25 Stunden in der Woche kann ich diesen Job vergessen. Da er so schlecht bezahlt wird, kann ich davon freiberuflich nicht leben - allerdings vom alleinigen Arbeitslosengeld auch nicht.

Das hat mich wieder in eine kleine Krise gestürzt, die ich aber zum Glück nicht zu einer großen werden lasse. Da ich noch einige Außensände habe, werde ich den Dezember finanziell entspannt angehen können, muss aber im neuen Jahr durchstarten mit Jobsuche bzw. Freiberuflichkeit. Wie ich das anstellen soll, weiß ich noch nicht, aber ich werde den Dezember dafür nutzen, dafür Ideen zu sammeln.

Ich hoffe, ich bekomme von der Arbeitsvermittlung einige Impulse, auch wenn ich 50+ bin. Am Donnerstag habe ich dort einen Termin, mal sehen, was dabei heraus kommt.
4.12.07 08:05


02. Dezember 2007

Heute ist der 1. Advent.

Ich habe es mir heute hier daheim gemütlich gemacht, lange mit meiner Freundin telefoniert und ein wenig mit meinen Grafikprogrammen gespielt. Dabei ist dieser kleine Gruß an euch entstanden.



http://www.magic-graphics.de/flash/lektion29/kalender1.html
2.12.07 19:10


01. Dezember 2007

Ich kann mich sehr gut daran erinnern, wie ich mir letztes Jahr hier meinen eigenen Adventskalender mit Sprüchen und Bildern gemacht habe.

Diesmal werde ich euch meinen neuen Adventskalender präsentieren, und ihr könnt täglich ein Türchen öffnen. Ich habe dort meine Grafiken und Flash-Arbeiten eingebaut und hoffe, ich kann euch die Zeit bis Weihnachten damit etwas schöner machen.



Ein neues Design werde ich mir heute auch noch basteln - ich hoffe, es ist bis zum ersten Advent online.

Außerdem nehme ich mir vor, im Dezember täglich zu schreiben!

Zu Libras Adventskalender
1.12.07 19:25


Das wars

Mehr habe ich im Urlaub nicht geschrieben - nun geht es hier wieder normal weiter - muss mich aber erstmal sortieren....
17.8.07 18:51


8. Tag

Immer noch Traumwetter, und so verbringen wir wieder den Tag am Strand. Es ist immer noch voll, und ich fühle mich an die Strände im Süden erinnert, wenn alle wie die Heringe in der Sonne liegen. Wir haben den Strandkorb immer noch gemietet, was super ist, denn dort ist Schatten und ich kann bequem mein Buch zu Ende lesen.

Insgesamt habe ich hier gelesen:

Andreas Franz: Der Jäger

Arnaldur Indridason – Menschensöhne

Sydney Sheldon – das nackte Gesicht

Charlotte Link – die Rosenzüchterin

Die Rosenzüchterin hat mich fasziniert,. Es handelt von den Kanalinseln, vom Krieg, den deutschen Besatzern und ich habe nach dem Lesen den Wunsch, dort mal Urlaub zu machen. Die Inseln müssen sehr schön sein

Am Stand kann ich nicht anders, als die Menschen zu betrachten. Sehr viele dicke Menschen fallen mir auf, sowohl Männer als auch Frauen. Auch Kinder und ich frage mich, ob sie alle wirklich hinsehen, wenn Frauen sich im Bikini zeigen, obwohl das überhaupt nicht ästetisch aussieht. Noch schlimmer sind die Männer, die ihre dicken Bäuche ganz ungeniert zur Schau tragen. Wer angezogen noch einigermaßen passabel aussieht, sieht spätestens in Badekleidung fast grotesk aus. Ich sehe nur ganz wenige wohlgeratene Körper, meist von ganz jungen Mädchen und Jungs, aber selbst die erwachsenen schlanken haben Cellulite, einen Bauch oder Schwangerschaftsstreifen.

Die Körper sind so verschieden. Die einen haben breite Hüften wie ich, große Busen, andere kaum einen Hintern, dafür aber den typischen Frauenbauch. Ich kann es nicht ändern, diese Gedanken gehen mir dort in meinem Strandkorb durch den Kopf. Und ich unterziehe auch meinen Körper dieser Prozedur.

Mein Fazit – 20 kg reichen nicht!

Ich muss noch mehr tun. Das wird mir zwar nicht den perfekten Körper bescheren, aber mich vielleicht doch etwas netter aussehen lassen und meine Problemzonen etwas entschärfen. Aber mir wird auch klar – mit 50 werde ich nun mal nicht mehr wie mit 30 aussehen. Angezogen mit den richtigen Klamotten kann man da sicher einiges kaschieren, aber im Schwimmbad oder in der Sauna kommt dann halt zutage, was nicht so toll aussieht. Mich tröstet aber halbwegs, dass auch die meisten schlanken Menschen im Badeanzug nicht mehr so perfekt aussehen…
17.8.07 18:50


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung