libra


Der Weg ist das Ziel libra

  Startseite
    Gewichtiges
    Nachdenkliches
    nur so
  Über...
  Archiv
  Bilder
  Meine Layouts
  Gewichtsverlauf
  WW-Programm
  Meine Freunde
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Blends by me
   Buchticket
   Crazyworld
   Silvies place

libra


https://myblog.de/libra

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Begegnung mit der Angst

Heute bin ich mal wieder der Angst begegnet. Die kam in form von fünf Männern, die mir auf meiner Walkingstrecke begegneten. Sie sahen aus wie ein Trupp Einzelkämpfer, hatten entsprechende Bekleidung an und waren mit Bierdosen bewaffnet.

Sie waren mir unheimlich, denn sie waren zu mehreren und ich alleine, sie waren angetrunken und so verkörperten sie kompakt meine Grundängste. Ich bin sehr schnell an ihnen vorbei gegangen, habe sie begrüßt wie ich alle Leute begrüße, die mir beim Walken begegnen und hatte nur ein Ziel – möglichst schnell einen großen Abstand zwischen sie und mich zu bringen. Da ich aber einen Rundweg gehe, hätte ich ihnen durchaus noch mal begegnen können, und dieser Gedanke begleitete mich die ganze Zeit, bis ich sicher sein konnte, dass dies wohl nicht der Fall war.

Dieses Ereignis hat mir mal wieder gezeigt, dass ich meine Ängste wohl nie ganz überwinden kann. Mit Sicherheit war das ein harmloser Trupp Kerle, die einen Samstagnachmittagwanderung gemacht hatten und in der nahen Waldkneipe einkehren wollten. Die überhaupt nicht an mir und meiner Person interessiert waren, für die ich nur eine einsame Walkerin war und weiter nichts. Und doch haben sie eben diese Angst in mir ausgelöst. Mein inneres Kind kam wieder zum Vorschein und für einen Moment fühlte ich mich wieder wie ein kleines Mädchen.

Aber meine Lust, mich zu bewegen, mein Verlangen nach Ruhe und Entspannung ist stärker, und so werde ich auch weiterhin meine Strecke laufen, werde wohl wissen, dass die Angst immer ein wenig bei mir ist, ich aber jetzt erwachsen bin und mich nicht klein fühlen muss.

Mir ist bewusst, dass es solche Fälle von überfallenen Frauen durchaus gibt, dass meine Angst nicht irrational ist, aber ich vertraue darauf, dass die Wahrscheinlichkeit, dass es gerade mich beim Walken erwischt, verschwindend gering ist. Ich werde also nicht zulassen, dass die Angst mich lähmt und mir meine Freude an der Bewegung nimmt.

Ängste beeinflussen
die Entwicklung. —
Entfaltung geschieht
im Freisein von Angst

Else Pannek,

6.1.07 19:38
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


chrissy (11.1.07 14:41)
mal wieder reingeschneit um bei mein irensche zu lesen, ich gehe selbstverständlich nicht, ohne vorher liebe grüße hierzulassen
dein neues kleidchen ist sehr schön, freundlich und hell
und ja die ängste, die grundängste, ganz tief in einem drin, die wird man nie verlieren, man kann nur lernen sie zu beherrschen..bevor sie einen selbst beherrschen

sei lieb umärmelt, ich denke oft an dich
chrissy


Irene / Website (11.1.07 15:45)
Danke fürs reinschneien Liebes - da freu ich mich aber

Danke fürs Lob

Nein, von der Angst lasse ich mich nicht beherrschen, da sorge ich für....

bis bald mal wieder
knubu
irene

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung