libra


Der Weg ist das Ziel libra

  Startseite
    Gewichtiges
    Nachdenkliches
    nur so
  Über...
  Archiv
  Bilder
  Meine Layouts
  Gewichtsverlauf
  WW-Programm
  Meine Freunde
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Blends by me
   Buchticket
   Crazyworld
   Silvies place

libra


https://myblog.de/libra

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ein Engel

In meinem Nebenjob habe ich es überwiegend mit alten Menschen zu tun.
Da dies ein Heimdienstunternehmen ist, das die Leute mit Getränken versorgt, sind unsere Kunden zu 90 % über 65 Jahre alt.

Es gibt Tage, da geht es mir furchtbar auf die Nerven, wenn das Telefon klingelt, denn erstens muss ich immer dann meine eigentliche Arbeit unterbrechen und habe zweitens sehr oft unfreundliche und verärgerte Kunden am Ohr. An solchen Tagen gehe ich zuhause schon gar nicht mehr ans Telefon, denn allein das Klingeln macht mich dann schon wahnsinnig.

Heute jedoch hatte ich so eine liebe Kundin am Apparat, die mich all das für einen Moment vergessen ließ.

Sie ist neu, kennt noch nicht die Touren, weiß nicht, wann der Fahrer kommt, wie es mit der Abrechnung funktioniert und hatte entsprechend viele Fragen. Sie hatte zuerst meinen Chef am Ohr, der jedoch sehr schnell aufgab und sie an mich weitergab. Ich nahm mir alle Zeit der Welt – auch weil sie eben so nett war, hab’ ihr alles erklärt und es ihr ermöglicht, dass sie sogar heute noch ihre Getränke fürs Wochenende bekam.

Sie war so dankbar, hat mir x-mal dafür gedankt, dass ich so nett mit ihr telefoniert habe, hat meine Stimme als sehr sympathisch empfunden und sie hat mich einen Engel genannt! Es ist schon erstaunlich, aber in dem Moment habe mich tatsächlich wie einer gefühlt. Mein Chef meint immer, ich solle mich nicht so lange mit den Kunden aufhalten, aber ich halte mich nie daran. Wenn einer länger braucht um mir seine Wünsche zu erklären, dann höre ich eben so lange zu. Diese Kunden sind doch schließlich das Kapital der Firma, wieso sollte ich die so schnell abservieren? Dieses Telefonat heute gab mir recht – die Frau hat später noch mal angerufen und mir ein schönes Wochenende gewünscht.

Und so ging ich heute mit einem Lächeln auf dem Gesicht nach Hause, einfach weil mich diese kleine Episode glücklich gemacht hat und ich das Gefühl hatte, auch dieser Frau einen Dienst erwiesen zu haben – ihr einfach zuzuhören und ihre Anliegen ernst zu nehmen.

Happy Weekend!!!
19.1.07 17:50
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ellen (19.1.07 23:36)
Hallo liebe irene, siest es gibt so viele nette menschen und die tun uns so gut, ich habe auch schon oft solche erfahrungen mit unseren Kunden gemacht ich finde es toll, dass du dich mehr als dein chef es wünscht um sie kümmerst ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende
ellen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung